Verabschiedung in den Ruhestand

Raiffeisenbank Kelheim - Anton Parzefall wird in den Ruhestand verabschiedet

Kelheim, 05.05.2014

Verabschiedung Herr Parzefall Vorstand Christoph Schweiger, Gudrun Parzefall, Anton Parzefall, Aufsichtsratsvorsitzender Manfred Plank und Vorstandsvorsitzender Albert Lorenz bei der Verabschiedung (v.l.n.r.)

Anton Parzefall, Prokurist und Leiter der Geschäftsstelle Kelheim-Stadt, mit den Zweigstellen Essing und Ihrlerstein wurde nach 50 Arbeitsjahren, im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Vorstandsvorsitzender Albert Lorenz bedankte sich sehr herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und dafür, dass er die erfolgreiche Entwicklung der Bank in erheblichem Maße mitgeprägt habe. „Wenn jemand ein erfolgreiches Berufsleben beendet, dann blickt man zurück auf die vielen Jahre und Jahrzehnte, die viel zu schnell vergangen sind“, so Lorenz in seinen einführenden Worten.

Parzefalls Laufbahn startete im Jahr 1964, als er im Alter  von 15 Jahren eine Bankkaufmannslehre bei der Volksbank Rottenburg begann. Während dieser Zeit absolvierte er zahlreiche Fort- und Weiterbildungen wie zum Beispiel die Ausbildung zum Wirtschaftsassistenten (IHK), die Ausbildereignungsprüfung oder den Betriebswirt (VWA). Vor 34 Jahren, am 1. Juli 1980 begann Anton Parzefall bei der Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal eG,  als Geschäftsstellenleiter in Saal. 1986 wurde Ihm die Prokura erteilt und am 1. September 1989 wurde er Geschäftsstellenleiter in Kelheim-Stadt mit den Zweigstellen Essing und Ihrlerstein. Das lebenslange Lernen machte vor Ihm nicht halt. So durchlief er im Jahr 1991 das bankbetriebliche Hauptseminar und im 1993/94 das genossenschaftliche Bankenführungsseminar mit Abschluss des Dipl. Bankbetriebswirts ADG.

Prägend für die Entwicklung der Raiffeisenbank Kelheim war auch der Bankneubau in der Kelheimer Innenstadt, den Anton Parzefall in erheblichen Maße begleitet hatte.

Herr Parzefall hat sich nicht nur für die Raiffeisenbank Kelheim eingesetzt, sondern sich  darüber hinaus auch ehrenamtlich engagiert. So war er viele Jahre Vorstand des TC grün-rot, Vorsitzender des Fördervereins FOS, BOS/Berufsschule und Vorsitzender des Kelheimer Stadtmarketingvereins.

Lorenz bedankte sich herzlich für die geleistete Arbeit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit wünscht Ihm für den wohlverdienten Ruhestand alles Gute, viel Glück und Gesundheit.