Philipp Nothnagel

Auszubildender zum Bankkaufmann

2. Lehrjahr

Name
Philipp Nothnagel
Geboren 1997
Hobbies Fußball spielen - Spfr. Essing, Tennis, Freunde treffen

Warum will ich Bankkaufmann werden?

Bereits in meiner Zeit auf der Realschule bereitete mir der Umgang mit Zahlen und Geld sehr große Freude. Des weiteren galt mein Interesse schon immer den wirtschaftlich orientierten Fächern weshalb ich mich sowohl in der Realschule, als auch später auf der Fachoberschule für die wirtschaftliche Zweigrichtung entschied. Aufgrund der Erfahrungen, die ich in meinem ersten halbjährlichen Praktikum auf der FOS sammeln konnte merkte ich, dass mir der Kontakt mit Kunden sehr gefällt. Da mich zudem im Laufe der Zeit immer mehr der Bereich des Wertpapiergeschäfts sowie der Geld- und Vermögensanlage interessierte, absolvierte ich mein zweites halbjähriges-FOS-Praktikum bei einer Bank. Hier bemerkte ich schnell, dass sich meine positiven Erwartungen bestätigten und ich wusste, dass ich nach Abschluss meines Fachabiturs, den Beruf des Bankkaufmanns erlernen möchte.

Warum wollte ich zur Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal eG?

Einer der ausschlaggebenden Gründen, warum ich mich für die Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal eG entschieden habe, ist die Regionalität und der gute Ruf der Raiffeisenbank. Zudem sprach das genossenschaftliche Prinzip sowie die Nähe und der persönliche Kontakt zu deren Kunden Zweifelslos für die Raiffeisenbank. Des Weiteren berichteten viele Mitarbeiter von einem sehr guten Betriebsklima und dem familiären Umgang der Kollegen untereinander, was meine Entscheidung für diese Bank verstärkte.