BAföG

BAföG soll jedem Menschen, unabhängig von der eigenen Finanzkraft oder der finanziellen Situation seiner Familie, eine Ausbildung ermöglichen, die seinen Neigungen und Fähigkeiten entspricht.

Allgemeine Informationen

„BAföG“ ist ein sehr umfangreiches Thema.

Wir, die Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal eG, wollen Ihnen im Folgenden einen kurzen Einblick sowie einige Tipps dazu geben.

Wann bekomme ich BAföG?

Grundsätzlich müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein, um BAföG zu erhalten. Die Höhe ist allerdings abhängig vom Einkommen bzw. Vermögen.

-        Studienbeginn vor dem 30. Lebensjahr

-        Deutsche Staatsangehörigkeit (oder einen deutschen Elternteil / deutschen Ehepartner)

Wie lange bekomme ich BAföG?

-        Förderungsdauer ist die Regelstudienzeit

Achtung: Wer aber z.B. erst im 3. Semester BaföG bekommt, kann deshalb nicht drei Semester über die Regelstudienzeit gefördert werden (Ausnahmen möglich z.B. bei Krankheit).

Was gibt es für Arten von BAföG?

-        BAföG als Zuschuss, ohne Rückzahlung

-        BAföG als zinsloses Darlehen vom Staat

-        BAföG als zu verzinsendes Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Sie als Student erhalten BaföG zur einen Hälfte als Zuschuss und zur anderen Hälfte als zinsloses Darlehen, sofern Sie sich in der Regelstudienzeit befinden.

Wie hoch ist das BAföG?

Ausgangspunkt für die Höhe der BAföG-Förderung ist der sogenannte Bedarfssatz. Hiervon wird das anzurechnende eigene Einkommen und Vermögen der Auszubildenden sowie das anzurechnende Einkommen der Ehegatten bzw. eingetragenen Lebenspartner und der Eltern (in dieser Reihenfolge) in Abzug gebracht (=familienabhängige Förderung). Reichen also z.B. bei einem verheirateten Auszubildenden das eigene Einkommen + Vermögen + das Einkommen ihrer Ehegatten zur Deckung des Bedarfs nicht aus, wird auch das Einkommen der Eltern herangezogen. Nur bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen bleibt das Einkommen der Eltern außer Betracht. Das eigene Einkommen und Vermögen des Auszubildenden und das Einkommen des Lebenspartners bzw. des nicht dauernd von ihm getrennt lebenden Ehegatten wird hingegen immer angerechnet.

Mein BAföG Anspruch
  • Bedarf ermitteln

Je nach Situation des Antragstellers variieren die Bedarfssätze.

Informieren Sie sich rechtzeitig bei Ihrem Amt für Ausbildungsförderung. In der Regel ist für Studierende das Studentenwerk der Hochschule, an der Sie immatrikuliert sind, zuständig

  • Abzüge ermitteln

Einkommen des Auszubildenden bzw. der Eltern

- Freibeträge

= anzurechnendes Einkommen

Die Freibeträge vom eigenen Einkommen der Auszubildenden richten sich im Wesentlichen nach der Ausbildungsart und der familiären Situation.

   Ermittelter Bedarf 

- anzurechnendes Einkommen

=Höhe BAföG Anspruch

VORSICHT: Parken Sie Ihr Vermögen, das den Freibetrag übersteigt, nicht vorübergehend auf dem Namen anderer Personen!

Tipps zur Antragsstellung
  • BAföG wird jeweils für ein Jahr gewährt. Die Formulare zur Beantragung gibt es beim Amt für Ausbildungsförderung Ihrer Hochschule oder im Internet unter www.bafoeg.bmbf.de.

 

  • Stellen Sie Ihren Erstantrag möglichst frühzeitig, sobald Sie den Zulassungsbescheid Ihrer Hochschule haben. (die jährlichen neuen Anträge bis Ende Juni)

 

  • Folgeanträge reichen Sie schriftlich, zwei Monate vor Ende des Bewilligungszeitraumes ein.

Moderne Zeiten – mobiles Geld

Geld muss heutzutage genauso flexibel sein, wie Sie es sind! Mit dem Girokonto und seinen zahlreichen Vorteilen und Möglichkeiten sichern Sie sich diese Flexibilität. Spätestens zum Studienbeginn, wenn Sie regelmäßig Geld erhalten, z.B. durch das BAföG, oder bezahlen müssen, z.B. die Miete, brauchen Sie ein Girokonto. Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten.

Alle Angaben ohne Gewähr:

Quellenangabe:  „das neue BaföG“, http://www.bafoeg.bmbf.de/;

Deutscher Genossenschaftlicher- Verlag eG, Wiesbaden 3. Auflage „Fit für die Uni“

Schon gewusst?

 

Bis 25 Jahre bzw. als Student zahlen Sie keine Kontoführungsgebühren bei Ihrer Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal eG. Außerdem können Sie in all unseren Geschäftsstellen und 5x monatlich in allen Volks- und Raiffeisenbank deutschlandweit kostenlos Geld abheben.